Behandlungsoptionen für erektile Dysfunktion (ED)

Die Unfähigkeit eines Mannes, die Peniserektion während des Geschlechtsverkehrs aufrechtzuerhalten, wird medizinisch als erektile Dysfunktion oder ED ohne https://www.potenzapotheke24.de/rezeptfrei/kamagra-oral-jelly.htm bezeichnet. Diese altersunabhängige Erkrankung kann bei Männern schwere psychische Probleme verursachen, da sie sich direkt auf sein Selbstvertrauen und sein Selbstwertgefühl auswirkt. Obwohl erektile Dysfunktion einst als natürliche Folge des Alterns oder als Folge einer psychischen Belastung angesehen wurde, wissen Ärzte heute, dass das Problem seine Wurzeln eher in körperlichen Problemen als in seiner Verbindung mit der Psyche des Patienten hat, und es ist auch eine Tatsache, dass Männer dies können auch in ihren 80ern ein normales Sexualleben ohne Erektionsstörungen führen.

Wann würde ein Arzt Erektionsprobleme als erektile Dysfunktion behandeln? Wenn ein Mann während mindestens 25 % der Fälle keine Erektion beim Geschlechtsverkehr hat, spricht man von einer erektilen Dysfunktion. Ursachen für erektile Dysfunktion können neben psychischen Faktoren wie Depressionen, Angstzuständen und Beziehungsproblemen sowohl körperliche als auch medizinische Ursachen haben. Zu den medizinischen Gründen für dieses Leiden gehören Herzbeschwerden, Diabetes, Fettleibigkeit, Becken- und Wirbelsäulenoperationen und andere Erkrankungen wie Parkinson, multiple Atherosklerose usw. Raucher, Alkoholiker und Drogenabhängige sind ebenfalls anfällig für erektile Dysfunktion. Wie die Ursachen sind auch die Behandlungsmöglichkeiten für erektile Dysfunktion vielfältig und reichen von psychologischer Beratung durch professionelle Experten, Operationen, Medikamente bis hin zu einfach zu bedienenden mechanischen Geräten. Die Wahl der Behandlung würde weitgehend von der Schwere der Erkrankung sowie der Ursache der Erkrankung abhängen.

Orale Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion umfassen Medikamente, die Sildenafil, Tadalafil und Vardenafil enthalten. Dies sind die Generika und viele Pharmaunternehmen vermarkten verschiedene Marken desselben Moleküls. Diese Medikamente wirken, indem sie die Penismuskulatur entspannen, was den Blutfluss in die Region verbessert. Dies wiederum verbessert die Reaktion auf sexuelle Stimulation. Da diese Medikamente mit bestimmten bestehenden Medikamenten schwerwiegende Reaktionen hervorrufen können, wird empfohlen, vor der Einnahme einen Arzt aufzusuchen. Alprostadil ist eine Injektionstherapie zur Behandlung der erektilen Dysfunktion, bei der ein Hormon namens Prostaglandin E injiziert wird, um die Penismuskulatur zu entspannen. Das Medikament kann an der Basis oder an der Seite des Penis injiziert werden. Die Injektionstherapie hat sich bei einigen Männern als wirksam erwiesen und kann innerhalb von 5 bis 20 Minuten zu einer Erektion führen, die etwa eine Stunde anhält. Zu den Nebenwirkungen gehören Blutungen an der Injektionsstelle oder sogar eine verlängerte Erektion. Die Kosten dieser Therapie gelten ebenfalls als hoch. Wenn die Ursache für die erektile Dysfunktion ein Testosteronmangel ist, dann funktioniert die Testosteronersatztherapie, die oral oder injiziert werden kann, bei einigen Männern gut.

Der Einsatz von Penispumpen ist eine weitere Therapieoption zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Hier wird die Luft um den Penisbereich herum abgesaugt, was dazu führt, dass Blut in die Region strömt. An der Basis des erigierten Penis wird ein Spannring angebracht, um die Erektion aufrechtzuerhalten, der nach dem Geschlechtsverkehr entfernt werden muss. Die anderen Behandlungsmöglichkeiten für erektile Dysfunktion umfassen Gefäßchirurgie und Penisimplantate. Eine Operation wird normalerweise für Männer durchgeführt, deren erektile Dysfunktion durch eine Art Blutblockade verursacht wird, die durch eine Verletzung usw. verursacht wurde. Implantate sind aufblasbare Vorrichtungen, die auf beiden Seiten des Penis platziert werden und es dem Benutzer ermöglichen, seine Erektion in Bezug auf Häufigkeit und Dauer zu kontrollieren.

Es ist offensichtlich, dass es viele Behandlungsmöglichkeiten wie Potenzmittel Kamagra zur Behandlung der erektilen Dysfunktion auf hier Seite gibt. Die Optionen haben Männern eine neue Leine des Lebens gegeben, um das Leben und den Sex zu genießen, aber die Optionen sollten mit viel Vorsicht und Sorgfalt ausgeübt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *